Montag, 4. Juni 2012

Kalifornien Part III: Raus aus der Kälte - ab in die Hitze!

Da bin ich auch schon wieder. Die zwei Jungs spielen draußen Tennis, und ich schaue ihnen von der Lobby aus zu während ich diesen Eintrag verfasse. Heute haben wir ziemlich mieses Wetter - deswegen sitze ich drinnen - so wie es aussieht wird morgen aber wieder Sonnenschein auf dem Programm stehen. Natürlich ist so ein Tag am Hotel nicht sehr spannend. Zum Glück gibt es hier Brettspiele zum Ausleihen und  direkt gegenüber befindet sich zudem die Stadtbücherei, wo wir die letzte Stunde verbracht haben.
Nun aber zurück zu unserem Urlaub! Ich steige gleich mal da ein, wo ich beim letzten Eintrag aufgehört habe....



Nachdem wir die Sicht auf dem Berg genossen hatten, (PS: schaut euch mal das Panorama Bild oben an), haben wir einen weiteren Stop gemacht und sind wandern gegangen. Ich musste leider dringends mal für kleine Mädchen und hatte damit gerechnet, dass am Beginn des Wanderwegs eine Toilette vorzufinden sei (wie es sonst zuvor immer der Fall war). Diesmal hatte ich jedoch Pech. Ich habe gleich mal einen anderen Wanderer gefragt, ob auf dem Weg eine Toilette ist. Ja, dort war eine - jedoch ganz am Ende. Ich habe meiner Gastfamilie also den Rücken zugekehrt und bin losgestürmt. Man, wenn man wirklich muss, scheint einem der Weg noch länger - und der war sicher mehr als 1.5 Meilen lang. Vom Schnee umgeben war mir nach einer Weile trotzdem so warm, dass ich nur noch ein T-shirt anhatte (und eine Hose natürlich). Ich war echt froh, als ich am Ende ein kleines Toiletten-Häuschen entdeckt habe (auch wenn die Toilette nicht gerade vor Sauberkeit strahlte). Zeit zum Verschnaufen hatte ich auch noch etwas, bis mein Gastvater und der Große den Weg auch geschafft hatten. Zwei Wanderer haben uns dann auf dem Rückweg mitgeteilt, dass meine Gastmutter mit dem Kleinen umgedreht ist. Da war wohl jemande erschöpft (oder zwei?!:)
Nach der langen Wanderung waren wir alle richtig hungrig. Auf dem Weg zurück zum Camp haben wir bei einem Restaurant Halt gemacht und uns gestärkt. Ich habe ein halbes Turkey-Sandwich mit Salad und Zwieblsuppe bestellt, und habe gleich drei Portionen Zwiebelsuppe bekommen, da unser Kellner ein wenig durcheinander war - das hat mich natürlich umso mehr gefreut, die war richtig lecker! Meine Gastmutter war froh, auch endlich wieder Reis und Bohnen genießen zu können! Die Kinder haben sich über Tacos gefreut, auch wenn der Kleine vorm Servieren schon eingenickt war.
Um 21 Uhr lag ich totmüde im Bett.
Da wir eine lange Fahrt vor uns hatten, haben wir uns nach einem frühen Frühstück gleich auf die Socken gemacht....
Kurze Unterbrechung: Ich werde nun ein paar Brettspiele mit den zwei Jungs spielen.....FORTSETZUNG FOLGT!

Und zwar jetzt:)
Bevor wir die Reise zum nächsten Nationalpark los ging, haben wir aber noch eine weitere Wanderung im Yosemite eingeschoben - und zwar im Yosemite Valley. Dort sind mein Gastvater, der Große, und ich ein paar Felsen zu einem Wasserfall hochgeklettert. Das war gar nicht so einfach, aber sehr spaßig!
Im Anschluss gab es zur Stärkung eine Runde Sandwiche, die wir von Eichhörnchen umzingelt in der Sonne verspeist haben. Danach waren wir nebenan im Supermarkt Brot kaufen, das ist uns nähmlich ausgegangen. (Kaum zu glauben, dass die da oben auf dem Berg frische Lebensmittel verkaufen!)
Dann ging es endlich los zum nächsten Park. Die Fahrt nach unten war grausam - kurvig und steil! Mir war richtig übel. Unten angekommen sind wir durch zum Glück ebene aber trockenene Graßlandschaften gefahren, die nicht sehr bewohnt waren. Nach ca. zwei Stunden haben wir eine Pause in "Fresno" gemacht, wo wir bei Walmart einkaufen waren, u.a. Tiefkühlpizza und frische Erdbeeren, die wir im null-komma-nix verzehrt haben. Aufgrund meiner eisigen Erfahrung im ersten Nationalpark und der Aussage meines Gastvaters, dass es im nächsten Park sicher noch kälter wird, da dieser höher liegt, habe ich mir ein Thermo-langarmshirt und warme Socken besorgt. Fresno selbst hingegen war super warm, ich konnte also wieder meine kurzen Hosen und T-shirts rauskramen.
Weiter ging die Fahrt durch das trockende Nichts. Als wir dem nächsten Nationalpark näher kamen, wurden die Straßen dann schon wieder kurviger. Komischerweise war von Kälte keine Spur! "Kings Canyon" war im Vergleich zu "Yosemite" nicht von Besuchern übersät, so dass wir uns einen Stehplatz aussuchen konnten. Natürlich haben wir uns einen neben den Toiletten geschnappt. Da wir bei Walmart Kohle besorgt haben, konnte es beim Lagerfeuer diesmal nichts schief gehen. Es gab indisch - wenn auch aus aus der "Dose"! Nach dem Abendessen haben wir Marshmallows gegrillt und uns gegenseitig Geschichten erzählt, vor allem der Kleine war sehr kreativ (Aliens, Tiger, Raketen, und das alles in einer Geschichte;)
Auch wenn wir keine Elektrizität und somit keine Heizung hatten, war die Nacht von den Temperaturen her auszuhalten. Trotzdem hat mein Thermo-shirt seinen Zweck doch noch erfüllen können.
Ich bin nun k.o. und komme somit zum Ende meines heutigen Eintrages. Wir waren heute zum Abendessen im "Favorite Indian Restaurant" speisen. Das Essen war so gut, dass es wirklich zu unserem "Favorite Indian Restaurant"/Lieblings-Indisch-Restaurant geworden ist.
Nach dem Geschlemme habe ich mich auf dem Laufband im Hotel ausgepowert. Auch wenn wir viel Wandern waren, fehlt mir der Sport ein wenig. Gut, dass man umsonst ins Fitnesstudio vom Hotel kann. Dummerweise habe ich meine Zimmer-karte im Fitnessraum vergessen (welche ich natürlich auch benötigte um dorthinein zu kommen), somit musste ich verschwitzt zur Rezeption wandern, was ich eigentlich vermeiden wollte. Wie auch immer....
Ich melde mich morgen wieder. Gute Nacht!

PS: Wie ihr sicher festgestellt habt, habe ich mein Blog-Layout ein wenig verändert. Ich hoffe es gefällt euch, ansonsten änder ich gerne noch etwas.



Kommentare:

  1. Ich finde das neue Blog-Layout sehr gut. Alles (der Text) ist viel breiter und liest sich dadurch sehr gut! Schoene Fotos! Du machst es spannend fuer uns... Immer haeppchenweise, lach, geht es weiter... Aber lass dir ruhig Zeit, wir freuen uns ueber jeden neuen Bericht!

    LG aus NC
    Hedda

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir, Hedda! Mir gefällt es auch vom Layout her besser. Mir war bis jetzt nicht bewusst, dass man die Textbreite ändern kann!
    Heute abend gibt's dann mehr - hoffe ich:)
    lg Meli

    AntwortenLöschen
  3. wow, ich bin sprachlos. so schön :>

    AntwortenLöschen
  4. oh ja, das war echt toll da oben! Den Yosemite State Park kann ich nur empfehlen!

    AntwortenLöschen