Sonntag, 4. September 2011

Update

Wir hatten heute morgen mal eine eine "Regen-Pause" und sind brunchen gegangen im "Broken Egge Cafe". Das liegt nahe beim Lake Pontchartrain, der große See der uns von New Orleans trennt. Als wir näher kamen, sahen wir dort schon eine Absperrung. Die Leute sind mit ihren Gummistiefeln durch die überschwemmten Straßen gewandert. Ein Auto stand mitten auf der Straße, sicherlich dort hingespült worden. Die Wellen vom See waren riesig, also schon beängstigend. Hier, seht selbst!

Samstag, 3. September 2011

Vom gescheitertem Eierkochen, Marshmallow-Essenden Alligatoren und Tropischen Stürmen

...Was genau das alles bedeutet werde ich euch natürlich erzählen.
Vom 8. bis 21. August hatten der Kleine und ich noch Ferien. War ganz lustig mit ihm daheim. Er stellt im Moment andauernd irgendwelche Fragen: Warum? Wieso? Was? Wer? Wir haben also rund um die Uhr diskutiert;) Ansonsten ging der normale Alltag weiter: Taekwondo, Klavierunterricht...Am Donnerstag hatte der Kleine sein TaekWonDo-Testung und hat nun den gelben Gürtel. Der Große war einen Tag später an der Reihe, er hat einen grünen Gürtel mit schwarzem Streifen. Meine Gastmutter und ich sind während die Jungs und die Oma dort waren zur Mall gefahren um ein wenig zu bummeln. Ich brauchte dringend neue Socken, meine hatten alle Löcher! Samstag sind wir mal wieder essen gegangen - im "Olive Garden". Da war vielleicht was los, wir mussten ca. 30 Minuten auf den Tisch warten. Das Essen war sehr lecker - na bei den Preisen hatte ich auch nichts anderes erwartet. Aber es gibt ja auch "gratis" Brot und Salat pro Tisch.
Die darauffolgende Woche ging auch normal weiter. Mittwoch habe ich mir zum Abendessen zu dem ganzen indischen Gerichten mal einen leckeren DEUTSCHEN Gurkensalat gemacht. Den fanden alle richtig lecker, vor allem die Oma, sie hat mich gebeten den am nächsten Tag noch einmal zu machen. Nach dem Abendessen waren wir alle noch "Frozen Yogurt" essen, besser als Eiscreme!
Donnerstag war ich mit dem Kleinen im Pool! Danach war ich so k.o. und habe auch gleich mal eine Runde geschlafen während der Kleine (und die Oma) einen Mittagsschlaf gehalten haben.
Samstag abend habe ich es mir vorm TV gemütlich gemacht. Meine Gastfamilie wollte der Oma noch New Orleans zeigen und ich konnte schön entspannen mit einem guten Film und ein wenig deutscher Schokolade:)
Montag ging dann der richtige Alltag wieder los - alle ab zur Schule! Erst habe ich den Großen und dann den Kleinen abgesetzt. Da ich noch ein wenig Zeit hatte bis Kursbeginn habe ich mich noch mit Ursula und Jeanette auf einen Kaffee getroffen, wir hatten einiges zu erzählen;) Montag hatte ich Biologie Labor - der Lehrer ist sehr nett und der Kurs scheint auch ganz gut zu sein soweit. Dienstag ging es dann weiter mit dem generellen Bio Kurs und anschließend "Abnormal Psychology". Die Lehrerin ist dieselbe vom letzten Psychologie Kurs - es ist also wieder eine interessante Klasse. Bio ist auch ganz gut, viel zu tun! Mittwoch hatte ich frei. Ich habe meinen freien Tag ausgenutzt und ein paar Dinge erledigt: Bücherei, etwas umtauschen, eine Fotoalbum für die Oma besorgen...und natürlich Hausaufgaben.
Donnerstag morgen ist uns dann das Eier-Missgeschick passiert: Meine Gastmutter isst morgens ab uns zu mal eine gekochtes Ei. Mein Gastvater hat also das Wasser angestetzt und das Ei reingelegt - dann hat er sich an seinen Computer gesetzt. Ich war auch mit Lesen beschäftigt. Irgendwann lag dann plötzlich so ein angebrannter Geruch in der Luft: Das ganze Wasser im Topf ist verdunstet und die Eierschale war schön braun! Wie dumm muss man sein, wenn mal nicht mal ein Ei kochen kann:) Naja, da gabs an dem Morgen für meine Gastmutter kein Ei! Meine Kurse am Donnerstag sind dieselben wie Dienstag. Freitag habe ich dann noch "Human Sexuality", sprich "Menschliche Sexualität", auch ein Psychologie Kurs. Der fängt leider schon um 9 Uhr an, ich komme also grundsätzlich 10 Minuten zu spät, da ich die Jungs noch absetzen muss. Aber ich habe mit meiner Lehrerin gesprochen, sie kennt mich ja. Ist keine große Sache, der Kurs geht ja auch bis 12 Uhr. Neben all den Kursen habe ich auch noch einen Mathe-Kurs online, da habe ich mich jedoch noch nicht sehr intensiv mit beschäftigt.
Freitag nachmittag sind wir dann zum Spielen rüber zu Jeanette gefahren. Sie sind ja umgezogen, aber wohnen nicht weiter weg als vorher. Super schönes Haus, wenn auch älter mit riiiiesem Pool! Also echt schön! Während die Kinder gespielt haben, konnten Jeanette und ich in Ruhe Tee trinken um uns von der stressigen Woche zu erholen:)
Das Wochenende war toll! Das Wetter war super, so dass wir Sonntag morgen alle eine "Swamp Tour", also Sumpf Tour unternommen haben! Die war echt super, richtig informativ - unser Guide war wirklich klasse. Dort leben doch glatt Waschbären im Sumpf, die haben uns auf der ganzen Fahrt verfolgt. Alligatoren haben wir auch gesehen; mit Marschmallows und Würstchen wurden sie gefüttert:) Nach unserer 2 stündigen Tour hatten wir alle natürlich Hunger und haben - mal wieder - bei "Olive Garden" gegessen. Ich habe - mal wieder - dasselbe genommen: Gegrilltes Hähnchen in Aprikosen Sauce mit Brokkoli und Spargel. Komischerweise sah der Teller ganz anders aus als in dem anderen Restaurant aber vom Geschmack her muss ich sagen, war es diesmal nicht so dolle. Da ist McDonalds sicher verlässlicher;) Wie auch immer...
Montag ist dann meine zweite College Woche gestartet. Mittwoch hatte ich zwar wieder frei, aber unsere Putze war da; also von Ruhe im Haus war gar keine Rede! Die Oma hat ja auch eh ihren Fernseher auf maximaler Lautstärke. Sehr entspannende Atmosphäre muss ich sagen:) Um so mehr habe ich mich gefreut, dass heute ihr Flug nach Canada, zu ihrer Tochter gehen sollte. Seit gestern haben wir hier jedoch eine Tropische-Sturm-Warnung: Heftige Winde und starker Regen ziehen den ganzen Tag über uns hinweg! Das hieß natürlich auch Flüge sind gecancelled. Naja, muss ich nun doch noch eine Woche mit dem lauten indischen Gerede im TV leben. Lustig ist, dass genau dieselbe Geschichte bei ihrem letzten Besuch auch passiert ist, ich war zu dem Zeitpunkt noch nicht bei meiner Gastfamilie. In Texas gab es wohl einen Tornado, so dass sie auch nicht ausfliegen konnte! Zufälle gibts;) Jedenfalls hat mich meine Gastmutter gebeten Freitag nach der Schule schon mal alles nötige einkaufen zu gehen. Gesagt, getan! Leider mussten wir heute morgen feststellen, dass wir nur noch einen Tee-Beutel haben - und das ist der Untergang für uns Teetrinker:) Ich bin mit der Oma also noch schnell zum nahe gelegenem Supermarkt gefahren, als der Regen ein wenig schwächer war. Es ist schon frustrierend den ganzen Tag im Haus zu sitzen - jedoch noch frustrierender ist, dass wir "Labor Day" Wochenende haben, montag also frei für alle - also werden wir ganze 3 Tage nur im Haus rumsitzen! Und wer weiß wie es Dienstag aussieht. Dienstag werde ich meinen ersten Bio test haben, dafür habe ich heute einiges gepaukt. Ansonsten haben wir uns DVDS angeschaut, was soll man sonst bei dem grausigem Wetter machen. Zum Glück ist der Strom nur für kurze Zeit ausgefallen, gerade also die Lasagne aus dem Ofen war!
So, mal schauen, was der Sonntag morgen noch bringt --- sicher nichts als Regen und Wind, aber wir werden sehen!
Liebe Grüüüße!
Hier noch ein paar Fotos von unserer Tour!




video video