Freitag, 8. Juni 2012

Holzige Riesen!

Hallo ihr Lieben! Ja, ich weiß, ich wollte eigentlich schon längst weiter über unsere Reise berichtet haben, aber in den letzten Tagen haben meine Gastmutter und ich einiges hier erledigt - mein Gastvater ist ja seit Sonntag wieder in Louisiana. Die Kinder machen wieder Taekwondo, wir haben eine Musikschule für den Großen gefunden, Summercamps für beide und die Schulen stehen auch schon fest. Heute ziehen wir endlich ins neue Haus! Das ist echt schön. Gestern waren wir dann chinesich essen, zur Feier des Tages.
Ich habe gerade noch die restlichen Sachen in unserem Hotelzimmer zusammengepackt; meine Gastmutter ist auf der Arbeit und die Jungs sitzen vorm Fernseher - ausnahmsweise!
Nun aber noch ein wenig über den Roadtrip - auch wenn ich nicht so viel Zeit habe, da wir in 2 Stunden hier schon raus sein müssen.

Also...nach unserer ersten Nacht im "Kings Canyon" Nationalpark ging es zum "Roaring River". Dort habe ich gleich mal meine Kleidung zu Shorts und Shirt gewechselt, es war nähmlich lecker warm;) Der Ort wimmelte nur von chinesischen Touristen und wir mussten für ein Foto vorm Wasserfall ein wenig warten. Danach haben wir eine kleiner Wanderung unternommen - doch dann ist der Kleine gefallen und wollte nicht aufhören zu weinen. Wir sind also nach kurzer Zeit schon umgekehrt.
Danach ging die Fahrt durch den Nationalpark weiter - bis plötzlich ein Bär vor uns über die Straße läuft! Da war natürlich eine Menge Aufregung im Wagen! Leider habe ich es nicht rechtzeitig geschafft ein Foto zu schießen, da war der haarige Riese schon im Wald verschwunden.
Weiter ging die Fahrt - zu "Cedar Grove", ein kleines Fort mit sauberen Toiletten, Waschanlage und Duschen! 10 Minuten Dusche = $3,50! Ja, nicht sher billig in den Bergen zu duschen, aber ich habe dir Zeit mit den Kindern geteilt, da ich eh nicht lange brauche. Meine Gastmutter war sehr überrascht, als ich nach 3 Minuten schon wieder vor der Dusche stand.

Da wir die Waschmaschine zudem gestartet hatten mussten wir natürlich noch auf unsere Wäsche warten. Die Zeit haben wir zum Holzsammeln und relaxen genutzt. Es war auch schon wieder Spätnachmittag, als wir die Reise zurück zum "Campingplatz" angetreten haben. Wir haben auf dem Weg noch einige Fotos geschossen, die Aussicht von den Straßen aus ist nähmlich richtig toll! Seht selbst.
Zurück am Campingplatz gab es Tiefkühlpizza am Feuer, gefolgt von Marshmallows und Kakao! 21 Uhr war ich im Bett.
Früh morgens bin ich von einem Geräusch wach geworden - irgendjemand - oder doch eher irgendetwas - schlich vor unserem Wohnmobil rum. Ich ärgere mich mitlerweile, dass ich nicht mal rausgesehen habe! Mein Gastvater hat es wohl auch gehört, er konnte draußen jedoch nichts sehen. Vielleicht war es ja ein weiterer Bär?!
Nach einem netten Frühstück ging es los zum "Great Tree Museum". Diesmal haben wir unseren Wagen geparkt und konnten einen Shuttle Bus dorthin nehmen. Vor dem Museum stand schon einer dieser holzigen Riesen! Aber wir sollten am selben Tag noch den größten oder eher schwersten Baum auf Erden sehen.

Erst ging es aber noch "Bergsteigen". Wir sind ganze 400 schmale Stufen in die Höhe gestiegen. Wie ihr euch vorstellen könnt, war das richtig anstrengend, aber für die Aussicht hat es sich echt gelohnt. Es war atemberaubend! Der Weg hinunter war zwar nicht so anstrengend wie der Aufstieg, aber genauso gefährlich. Und es gab oftmals keine Möglichkeiten sich festzuhalten.

Nun also zum "General Sherman", dem Größten Lebendem Baum der Welt! (Jedoch nicht der Längste!) Zum Glück stand eine Menschenmenge vor diesem, sonst hätte ich ihn sicher nicht "erkannt":) Geschätzte 1900 - 2500 Jahre alt, knapp 84 Meter hoch, hat der Riese einen Basis-Stammdurchmesser von 11,1 Metern. Wow! Ein dicker Baum. Hier ist ein Bild von einem anderen Baum, den ich umarme, und der war schon "fett":)

So, ich würde gerne noch ein wenig weiter über Sequoia Mammutbäume berichten, muss nun aber leider weiter packen, sonst schmeißen sie uns noch aus dem Hotel.
Unglücklicherweise werden wir auf unbestimmte Zeit in unserem Haus kein Internet habe. Ich weiß also nicht, wann der nächste Eintrag folgen wird. Vielleicht kann ich mich ja mal für eine Stunde ins Starbucks setzen und bloggen - jedoch steht für uns alle noch eine Menge Arbeit an. Ich hoffe unsere Möbel kommen auch bald!
Ich wünsche euch allen schon einmal ein schönes Wochenende! Liebe Grüße von der Westküste!

Kommentare:

  1. Oh ich bin schon gespannt auf Bilder vom Haus. :)
    Streßfreien "Umzug".

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Der Baum ist ja echt voll riesig! Würde ich auch gern mal sehen. Liebe Grüße aotearoa

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    danke für eure Kommentare!
    Ja Bilder vom Haus kommen noch, hätte ich eigentlich schon längst machen können; wir waren in den letzten Tagen jedoch sehr beschäftigt!
    lg Meli

    AntwortenLöschen