Mittwoch, 1. August 2012

Auf den Fuß gefallen

Da war die Meli mal wieder zu flott unterwegs am Sonntag! Ich wollte nur meinem Gastvater sein Handy bringen, da es am Klingeln war, und - plumps - da lag ich auf der Treppe! Ich hätte nicht gedacht, dass das ganze gleich so anschwellen würde! (Bitte keine Kommentare zur Fußpflege, ich weiß da müsste mal ein wenig was getan werden:)
Es war auch anfangs kaum schmerzhaft und dann ein paar Minuten später war ich plötzlich am Humpeln.
Wir hatten noch nicht mal ein Eispack im Gefrierfach, die haben wir dummerweise in Louisiana zurückgelassen; darum wurde mit kalten Tüchern gekühlt.
Irgendwie habe ich es dann noch geschafft mit meiner Gastfamilie essen zu gehen. Wir waren schon fast am verhungern! Wir hatten noch jemanden da, der den Receiver und co. am Fernseher anschließt (hier läuft das etwas anders als in Deutschland) und er hat ein wenig länger gebraucht - jetzt können wir wenigstens die Olympischen Spiele verfolgen.
Wie auch immer...nachdem alles angeschlossen war, sind wir gleich losgedüst und haben beim nächstbesten Italiener Platz genommen. (Ich brauchte etwas länger um zum Tisch zu watscheln) Das Essen war ganz ok, das Beste war sicherlich der Brotkorb mit dem Auberginen-Dip, welche gratis für alle serviert wurden!
Montag sah mein Fuß noch doller aus, und ich habe mich richtig aufgeregt, dass sowas gerade jetzt passieren muss, nachdem ich mich beim Fitnessstudio angemeldet habe! Naja, es war ja eh günstig. Mitlerweile kann ich zum Glück wieder laufen, es ist jedoch immer noch leicht geschwollen mit blauer Umrandung.
Viel konnte ich aufgrund meiner Verletzung dann auch mit den Jungs nicht tun. Unseren Nachmittagsspaziergang konnten wir auf jeden Fall vom Programm streichen. Wir waren schließlich ganz kreativ und haben "Ostereiersuche" gespielt - mit bunten Plastikbällen versteht sich. Damit kann man sie stundenlang animieren. Leider sind mir nach einiger Zeit die Verstecke ausgegangen. Heute haben wir es nach draußen verlegt, jedoch nicht für lang: 30°C sind zu heiß für eine Ostereiersuche. Wir hatten aber noch einige Bücher von der Bücherei - die haben wir allesamt durchgelesen. Natürlich waren das keine Romane sondern nette Kinderbücher:)


Heute war meine Gastmutter mal wieder spät zu Hause - kein großes Thema, ich hatte eh schon eine super Idee für das heutige Abendessen: Herzhafte Waffeln mit Bohnenmus und Ei, sowie Zucchini-Roll-Ups und Gurken mit Humus, aka Kichererbsenmus. Das war lecker! Macht euch bloß nicht lustig über meine Idee, ich habe sogar ein Foto, Kindertischdeckchen inklusive und ein paar Bissen später!


Schaut mal, was ich hier auf meinem Laptop entdeckt habe: Ein uraltes Foto von meiner Schwester und mir. Wenn ich mir das Bild so anschaue, freue ich mich richtig auf zu Hause. Das andere Bild hat der große von mit geschossen, während ich gestern die Spülmaschine entleert habe.

Morgen bekommen wir übrigens Besuch von der Schwester meines Gastvaters und ihrem Mann. Sie waren vor zwei Jahren an Weihnachten bei uns in Louisiana. Sie bleiben zwar nur bis Sonntag, aber es wird sicher lustig. Wir wollen am Wochenende evtl. zu einem nahegelegenem Wasserpark, den ich aus Zufall im Internet entdeckt habe. Das Wetter sollten wir auf jeden Fall ausnutzen.

Viel mehr habe ich auch nicht zu erzählen. Während die Kinder die letzten drei Tage im Camp waren, habe ich mir blöde Filme angesehen und mich dabei mit super leckerem Käse und Trauben vollgestopft - sprich, ich habe mich gelangweilt :) Morgen werde ich definitiv eine Runde laufen gehen, sofern mein Fuß es erlaubt. Na wenigstens ein kleiner Spaziergang sollte drin sein.

Bis zum nächsten Eintrag! Liebe Grüße!

Kommentare:

  1. Gute Besserung liebe Mel an deinen Fuß ;)

    AntwortenLöschen
  2. Danke liebe Kerstin, es geht ihm schon deutlich besser;)

    AntwortenLöschen